Himmel

Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz (HPG)

The cave you fear to enter holds the treasure you seek.
- Joseph Campbell -

Die Abkürzung HPG bedeutet Heilpraktikergesetz und regelt die Voraussetzungen zur Führung der Berufsbezeichnung Heilpraktiker. Es handelt sich dabei um eine geschützte Tätigkeitsbezeichnung für Personen, die nach dem HPG die staatliche Erlaubnis besitzen, Heilkunde auszuüben, ohne über eine ärztliche Approbation zu verfügen.

Die Übernahme der Kosten für eine Psychotherapie (HPG) durch eine private Krankenkasse hängt vom Versicherungsvertrag zwischen der Krankenkasse und dem Versicherungsnehmer ab. Einige private Krankenkassen oder Zusatzversicherungen erstatten die Kosten.
Weitere Informationen hier: "Modalitäten"

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie sehe ich den Menschen als eine Einheit aus Körper, Geist, Emotion und Seele, verbunden mit dem Familiensystem und Beziehungsgeflecht. Er ist geprägt durch die Erfahrungen der Vergangenheit, der Wahrnehmung der Gegenwart und der Wünsche für die Zukunft, darüberhinaus den Anforderugen unserer modernen Zeit ausgesetzt und den gesellschaftlichen Normen verpflichtet. Zur Heilung bedarf es einer Betrachtungsweise, die den Fokus öffnet, um verschiedene Ebenen zu berücksichtigen und unterschiedliche Perspektiven einzubeziehen.
Weitere Informationen hier: "Wie ich arbeite..."


Als Psychotherapeutin nach dem Heilpraktikergesetz bin ich frei, die Methoden zu wählen, die ich in Absprache bzw. Zusammenarbeit mit meinem Klient für sinnvoll und wirksam erachte. Grundlage meiner Arbeit sind Ausbildungen und Erfahrungen in folgenden Therapierichtungen (Links zu Wikipedia):
Personenzentrierte Psychotherapie
Systemische Therapie
Familienaufstellung
Traumatherapie (EMDR und EFT)
Hypnotherapie
Systemisches Coaching